Energien

Biogas

Wir sind Partner der Biogasbranche und produzieren die zum Betreiben von Biogasanlagen notwendigen Substrate. Dabei erfüllen wir sämtliche Kriterien einer ordnungsgemäßen Landwirtschaft.

Für Betreiber von Biogasanlagen mit der Technologie Nassfermentation bauen wir großflächig Mais, Getreide und Sudangras in einer normalen Fruchtfolge an.
 Den Betrieb von Biogasanlagen mit der Technologie Trockenfermentation unterstützen wir durch Gewinnung von Substraten aus Gras, Ganzpflanzensilage und Grünschnitten. Dies ist uns in Regionen mit großen Grünlandflächen wirtschaftlich möglich.


Die Biogastechnologie bietet neben den umweltschonenden Aspekten einen weiteren Vorteil: Rückstände aus dem Gärungsprozess werden als wertvoller, natürlicher Dünger auf den Acker- bzw. Grünlandflächen verwendet. Durch diese Kreislaufwirtschaft sinkt der Bedarf an zugekauften mineralischen Düngemitteln um bis zu 80 %.

Photovoltaik auf Dächern und Konversionsflächen

Zur Produktion von "Sonnenstrom" nutzen wir derzeit 300.000 m² Dachflächen auf unseren landwirtschaftlichen Betriebsgebäuden. Dabei haben wir gleichzeitig dafür gesorgt, alte Dachflächen mit Asbestbelastung zu erneuern und fachgerecht zu entsorgen. So gewinnt die Umwelt gleich zweimal.

Zukünftig werden wir auch auf Konversionsflächen Photovoltaikanlagen errichten. Diese bereits versiegelten Flächen stammen überwiegend aus übernommenen Betrieben. Landwirtschaftliche Produktionsflächen werden in unseren Betrieben auch in Zukunft nicht für die Gewinnung von Solarstrom genutzt.

Windkraft

Bei der Gewinnung von Energie aus Windkraft arbeiten wir mit Partnern zusammen. Für uns gehört zu einer ökologischen Produktion von Strom aus Windkraft auch, dass die Anlagen die Umwelt so wenig wie möglich optisch "verschmutzen" und dass zu Wohnbebauungen genügend Abstand gehalten wird, um Lärmbelästigungen und Schattenwurf zu verhindern.